Vereinigung Vogel- und Naturschutz VVN


Bericht


Weiterbildung 2017
Das Thema war dieses Jahr Amphibien.


Am 25. März führten Béatrice und Peter Dällenbach einen „Amphibientag“ durch.
Für einmal schauten die Ornithologen nicht nur in den Himmel ……
In einem kurzen Theorieblock erfuhren sie dass alle Amphibien geschützt sind und 70% in der Schweiz lebenden gefährdet, bis stark gefährdet sind. Dass es in der Schweiz ca.900 Laichbiete von Nationaler Bedeutung, die unter besonderem Schutz stehen, gibt ,den Unterschied zwischen Froschlurch / Schwanzlurch, dass das Amphibienjahr von März/April bis August / September geht und noch viel mehr…. nach einem Film besuchten wir bei bissiger Kälte die sogenannten Zugstellen, erfuhren wie wichtig solche Stellen für den Amphibienschutz sind.
Leider hatte es keine Tiere in den Kesseln….die Saison war schon fast vorbei…das ist halt die Natur .
Nach dem Mittagessen Risotto und Schweinswurst , Kaffee und Kuchen ging‘s noch auf eine Exkursion zu verschiedenen Amphibienlebensräume.
Trotz der Kälte ein gelungener Anlass ! Danke für‘s Mitmachen!


Béatrice und Peter Dällenbach