Vereinigung Vogel- und Naturschutz VVN


Bericht


 

 

Aktives Vogelschutzteam 2018

des OV Jegenstorf und Umgebung

Eine erste Zusammenkunft aller Vogelschützer des OVJ und Umgebung fand Mitte März statt, um all die Tätigkeiten, sei es für unsere Nistkasten, oder sonstige Mithilfen im Vereinsjahr 2018 zu koordinieren. Der erste Event für uns war
die ausgeschriebene Exkursion des VVN LT Oberaargau „rund um den kleinen Moossee“, mit Treff- und Ausgangspunkt Restaurant Seerose in Moosseedorf. Bei „gäbigem Wanderwetter“ durften wir die beiden Exkursionsleiter Hans-Ueli Thöni und Ruedi Lehmann begrüssen.

Unter der kompetenten Führung der Beiden wurde der kleine Moossee in zwei Gruppen, mit total 35 Interessierten, umwandert und dabei wunderbare Beobachtungen und Wahrnehmungen gemacht, die für viele der Teilnehmenden unbekannt waren. In der Kleintieranlage Bernfeld Jegenstorf, dem Sitz des OVJ, wurde allen Teilnehmenden ein währschaftes Risotto angeboten, kunstvoll zubereitet durch den Präsidenten des OVJ.
Ab Ende April bis Mitte Mai wurden durch das Vogelschutzteam in 10 verschiedenen Revieren total 213 Nistkasten, alle als Patenschaft vergeben, kontrolliert und die Resultate aufgenommen. Es konnten 18 Tannenmeisen, 28 Blaumeisen, 57 Kohlmeisen, 11 Trauerschnäpper, 5 Kleiber, 4 Sumpfmeisen und 8 Feldsperlingen definiert werden, mit total 680 Eier, 135 Jungvögel und 36 angefangenen Nestern. In drei Gebieten wurden ausserordentlich viele ausgeraubte und leere Nistkästen festgestellt. Dabei wurde beschlossen, im Herbst alle Nistkästen aus dem Gebiet mit den meisten ausgeraubten und leeren Nistkasten in ein neues Gebiet zu verlegen.

 

 

 

 

 

 

 

Text und Bilder: Ruedi Mathys, OV Jegenstorf und Umgebung