Vereinigung Vogel- und Naturschutz VVN


Bericht


21 Tuusigfüessler auf Nistkastenexpedition

27. April 2017, regnerisch, recht kühl, aber mit freudiger Erwartung durfte die Abteilung Vogelschutz des OV Jegenstorf und Umgebung 21 „Tuusigfüessler“, so nennt sich die Waldspielgruppe der beiden Leiterinnen Nadine Maggi und Sandra Schnell, um 09.30 Uhr, im Bollwald zwischen Jegenstorf und Zuzwil begrüssen, um bei einer Kontrolle von Nistkasten für Höhlenbrüter mitzumachen. Die Waldspielgruppe ist seit 2015 Patin des Nistkasten Nr. 94 im Bollwald. Mit der ganzen Waldspielgruppe und den Eltern, Grosseltern, Gotten und Göttis wurde ganz speziell der „Tuusigfüessler Nistkasten“, übrigens in unmittelbarer Nähe des Spielplatzes, kontrolliert und begutachtet. Die Kids konnten allen Anwesenden bereits vorher mitteilen, dass bei „Ihrem Nistkasten“ reger Flugbetrieb herrscht und somit mit einem positiven Resultat gerechnet werden kann. Nach dem vorsichtigen Öffnen des Nistkasten konnte tatsächlich eine stolze Kohlmeise bestaunt werden, die 8 Eier bebrütete. Es begann das Bestaunen durch Klein und Gross und das Fotografieren. Bei einer Nachkontrolle konnte den anwesenden Kindern auch die frisch geschlüpften Jungvögel gezeigt werden.
Mit der Ganzen Schar „Gross und Klein“ wurden noch ein paar Nistkasten kontrolliert und deren Inhalt aufgenommen und protokolliert. (evt. Foto 5456)
Nach dem kleinen Waldspaziergang wurden alle Anwesenden von den Mitgliedern des OVJ und Umgebung am Feuer mit Wurst, Getränken und Brot verwöhnt. Selbstverständlich nicht ohne interessante Gespräche zu führen und Bekanntschaften zu treffen. (evt. Foto 5467). Nach gestilltem Hunger Durst wurden die Vogelschützer mit Liedern und Reigen verabschiedet. Bereits durften wir schon eine Anfrage zur Wiederholung des „Tuusigfüessler“ Events im Jahr 2018 entgegen nehmen, die wir grosser Wahrscheinlichkeit mit „JA“ beantworten werden.

Die Abteilung Vogelschutz des OV Jegenstorf und Umgebung betreut in verschiedenen Gebieten und Jegenstorf 213 Nistkasten, die alle von einer Gotte, oder einem Götti unterstützt werden mit einem Jahresbeitrag von Fr. 10.00. Resultate und sofern möglich, werden alle Nistkasten mit einer Foto den Patinnen und Paten zugestellt. Im Jahr 2017 konnten 17 Tannenmeisen, 35 Blaumeisen, 67 Kohlmeisen, 5 Trauerschnäpper, 3 Kleiber, 5 Sumpfmeisen, 4 Feldsperlinge registriert und total 350 Eier, sowie 601 Jungvögle gezählt werden.

 

Bericht und Foto: Ruedi Mathys
    Obmann Vogelschutz
    OV Jegenstorf und Umgebung