Vereinigung Vogel- und Naturschutz VVN


Weiterbildung


Durchs Jahr 2019

mit der Abteilung Vogelschutz OV Jegenstorf und Umgebung

Dezember 2019

 

Text und Bilder: Ruedi Mathys OV Jegenstorf und Umgebung

Eine erste Zusammenkunft aller Vogelschützer des OV Jegenstorf und Umgebung, OVJ, fand Mitte März statt, um all die Tätigkeiten, sei es für unsere Nistkasten, oder sonstige Mithilfen im Vereinsjahr 2019 zu koordinieren. 11 Mitglieder waren anwesend, inkl. Heinz Messer als Ehrenpräsident. Kurz darauf wurde mit der Fertigung von Bauteilen begonnen, um bei der Frühjahrsreinigung festgestellte nötige Reparaturen zu beheben und Auswechslungen zu tätigen.
Ende April wurde die interessante Exkursion des VVN LT Oberaargau in Madiswil mit dem Exkursionsleiterteam Andrea Küenzli und Hans-Ueli Thöni besucht.

Am ersten Mittwoch im Mai wurde das Vogelschutzteam für eine Begehung und Nistkastenkontrolle mit der Waldspielgruppe „Tuusigfüessler“ eingeladen. Die Waldspielgruppe ist Patin des Nistkastens Nr. 94, im Bollwald. Für dieses kleine Waldfest hatten sich 16 Kinder und 26 Erwachsene angemeldet. Im Tuusigfüessler Nistkasten wurden dann 2 Eier einer Kohlmeise aufgenommen, 3 Tage später wurden bereits 5 Eier gezählt.

"Tuusigfüessler" bei Ihrem Nistkasten

Ab Ende April bis Mitte Mai wurden durch das Vogelschutzteam in 10 verschiedenen Gebieten total 218 Nistkasten, alle als Patenschaft vergeben, kontrolliert und die Resultate aufgenommen. Es konnten 16 Tannenmeisen, 26 Blaumeisen, 85 Kohlmeisen, 12 Trauerschnäpper, 4 Kleiber, 4 Sumpfmeisen und 13 Feldsperlinge definiert und bestimmt werden, mit total 566 Eier, 549 Jungvögel und 24 angefangenen Nester. Die im Herbst 2018 getätigte Umsiedlung von 15 oftmals ausgeraubten, oder leeren Nistkasten in ein neues Gebiet, hat erfreuliche Ergebnisse gebracht. Für den 11. Mai wurden alle Patinnen und Paten eines Nistkasten zu einer gemeinsamen Nistkastenkontrolle in den Bollwald geladen. Anschliessend konnten die Erlebnisse beim Grillfeuer besprochen und dazu gefachsimpelt werden. An der Kleintierausstellung im Bernfeld, die alljährlich stattfindet, konnte sich die Abteilung Vogelschutz bestens präsentieren und dabei 8 neue Patenschaften verbuchen. So macht der gehabte Aufwand Spass.

Dorfmärit in Jegenstorf am ersten Wochenende September, mit einem wunderschön geschmückten Stand der Vogelschützer, mit dem Ziel Besucher über unsere Arbeit zu informieren und auch nach Möglichkeit kompetent auf Fragen zu antworten. Auch der bereitgestellte QR Code wurde rege benutzt, um noch mehr Infos zu erhaschen.

 

Infostand am Dorffest

Die interessanten aufgelegten Unterlagen führten an diesem Anlass dazu, dass 9 neue Patenschaften eingeschrieben wurden. Sämtliche 174 Patinnen und Paten unserer Nistkasten wurden ab Mitte September über die Belegung „Ihres“ Nistkasten informiert und gleichzeitig eingeladen den „Gotten/Götti Batzen“ zu begleichen, was bis dato auch äusserst rege gemacht wurde

In diesem Nistkasten, wunderschön bemalt durch eine Kindergartenklasse, konnten im Frühling bei einem Waldspaziergang mit den „Kindergärteler“ 12 junge Blaumeisen bestaunt werden. Auch wurden alle 4 Paten NK dieses Kinderkarten im Herbst gemeinsam gereinigt. Die vorgefundenen Nester wurden mit Inhalt mitgenommen, um das aktuelle Thema „Vögel um Haus, Hof und Wald“ im Unterricht zu besprechen.

Eigentliche neigt sich die Natur im Herbst und gegen den Winter zu, in den Winterschlaf. Nicht so aber die Abteilung Vogelschutz des OV Jegenstorf und Umgebung. Bereits laufen die Vorbereitungen für die grosse Kreisverbandsausstellung untere Emme und Freundschaftsverband, in der Schulanlage Gyrisberg Jegenstorf, die bereits am 03. Januar 2020 startet und bis zum 05. Januar 2020 dauert. Die Abteilung Vogelschutz ist auch dabei. Schaue doch einfach einmal vorbei, was alles hinter unserem Ausstellungsmotto „Manne ab i d’Hose“ zu finden, zu sehen, zu bestaunen und zu erleben ist.